Deutschland meldet die größte Anzahl neuer Koronainfektionen seit April

Die größte Anzahl neuer Koronainfektionen seit Ende April wurde am Samstag in Deutschland gemeldet. Das Robert Koch-Institut (RKI), das deutsche Äquivalent des RIVM, meldete in den letzten 24 Stunden 2.048 Neuinfektionen.

Damit steigt die Gesamtzahl der Koronainfektionen auf 232.082. In Deutschland starben in den letzten 24 Stunden sieben Menschen an den Folgen des Virus. Damit beträgt die Gesamtzahl der COVID-19-Todesfälle in Deutschland 9.267. Es ist das erste Mal seit dem 23. April, dass die Zahl der Neuinfektionen an einem Tag über zweitausend gestiegen ist. In den letzten sieben Tagen wurden viele Infektionen beobachtet, insbesondere in den Bundesländern Hessen und Bayern.

Deutschland hat wie viele andere europäische Länder in den letzten Wochen einen weiteren Anstieg der Anzahl von Koronainfektionen verzeichnet. Laut RKI ist der Anstieg auf die große Anzahl von wiederkehrenden Urlaubsreisenden und Personen zurückzuführen, die zu Hause Meetings wie Partys organisieren. Es wurde auch über Cluster in Pflegeheimen, Asylzentren, Schlachthöfen und religiösen Gebäuden berichtet. Deutsche Reisende, die aus Hochrisikoländern zurückkehren, müssen sich seit Anfang dieses Monats einem obligatorischen Test auf das Koronavirus unterziehen. Wer einen Test ablehnt, riskiert eine Geldstrafe von bis zu 25.000 Euro.

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.